Samsung warnt vor eigener SmartTV Spracherkennung

„Please be aware that if your spoken words include personal or other sensitive information, that information will be among the data captured and transmitted to a third party through your use of Voice Recognition.“

Daniel Bangert:

nichts gelernt… *Kopfschüttel*

https://netzpolitik.org/…/samsung-warnt-bitte-achten-sie-d…/

Ich finde es soltle weltweiter Standard sein, dass Geräte/Software, die mit Dritten kommunizieren, by Default so restriktiv wie möglich konfiguriert ausgeliefert werden.

Bspw. eine Firewall kommt nach dem Kauf komplett geschlossen bei mir an. Wenn ich irgendwelche Features nutzen möchte, muss ich erst selbst Löcher reinbohren.

Das reduziert den Komfort und die Bedienbarkeit, trägt jedoch zur Kompetenzbildung und dem Auseinandersetzen datenschutzrechtlicher Fragen bei.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.