Entdagger Fahrrad Tour 07.05.15

Sehr verehrte Damen und Herren,

gestern haben sich spontan 2 Forscher zusammengefunden um bei einer kleinen Fahrradtour in der Abendsonne dem NSA-Spion-Gehege einen Besuch abzustatten.

Als die Forscher am Gehege ankamen war ein lautes surren zu hören. Nach einem kurzen Augenblick konnte das Geräusch einem fliegenden Spielzeug zugeordnet werden. Auf der großen Wiese gegenüber vom Gehege wechselten sich 2 Personen mit der Steuerung ihres Spielzeugs (Ferngestuerter Motorgleitschirm) ab.

Der erste Vorsitzende dokumentierte die sichtbaren Spionfahrzeuge und das Gehegeinventar. Interessant waren die mobilen Satellitenschüsseln, die wiedereinmal ihre Position verändert hatten.

Nach ca. 30min trafen die Ordnungshüter ein und fragten die Forscher ob sie „mit einer Drohne über dem Gelände geflogen“ wären. Der 1. Vorsitzende antwortete, dass sie nichts fliegendes dabei hätten, das einzige fliegende hier das Spielzeug der Leute auf der Wiese sei und dass das auch keine Drohne wäre.
Dann fragten die Ordnungshüter noch was die beiden Forscher jetzt noch hier mach würden. Der 1. Vorsitzende antwortete: „Wir beobachten noch ein bisschen und gehen dann irgendwann.“. Die Ordnungshüter schauten ein bisschen komisch und fuhren dann zu den 2 „Drohnenpiloten“ und müssen sie wohl vergrault haben… Kurz nach dem Gespräch waren die beiden verschwunden.

Dannach kam noch ein weiterer Forscher und präsentierte seine antike Kamera und filmte ein paar flüchtende Spione.

Der Gehegevorplatz ist frisch gemäht, etwas trocken, lädt aber für den Samstag zum Spaziergang ein.

Bis morgen dann.

Ihr Vorstand

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.